Große Arbeit, Großes Kino!

Am Ende der 8. Klasse legen die Schülerinnen und Schüler als besonderen Abschluss die „Große Arbeit nach Maria Montessori“ ab. Diese dreiteilige Abschlussarbeit beinhaltet ein Werkstück, eine theoretische schriftliche Ausarbeitung und die Präsentation der Arbeit vor Eltern, Lehrern, Gästen und einer Jury.

Mit der „Großen Arbeit“ zeigen die Jugendlichen ihre bisher erlernten Kompetenzen und Erfahrungen. Sie arbeiten zielorientiert auf ein selbstgestecktes Ziel hin und erarbeiten sich dabei selbstständig das notwendige Wissen und Können. Dabei werden sie von Mentoren und Lehrern begleitet.

Das Thema der „Großen Arbeit“ dürfen die Schüler frei wählen, die Themenfelder reichen von technischen Inhalten über künstlerisch-musische Themen bis hin zu Ausarbeitungen mit sprachlichem Schwerpunkt. Jede Arbeit hat ihren Wert für sich, Unterschiede und Vielfalt in der Bewerkstelligung sind ausdrücklich gewünscht.

Neben den bereits absolvierten Praktika ist dies eine weitere Möglichkeit, mit künftigen Ausbildungsbetrieben in Kontakt zu treten.

  • Große Arbeit
  • Große Arbeit